Sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres

Sensorische Integration ist ein Teil der normalen Entwicklung. Durch die gezielte Förderung einzelner Bereiche der Basissinne (Tastsinn, Gleichgewichtssinn, Tiefensensibilität) kann eine verbesserte Informationsaufnahme und Verarbeitung von Informationen und Reizen aus der Umwelt ermöglicht werden. Es wird die bestmögliche Verarbeitung und Beantwortung von Sinnesinformationen für die entsprechende Handlung angestrebt.

<< zurück zur Übersicht
< zurück
> weiter